Werden Sie Schaf-Gotte oder Schaf-Götti!

Als Schaf-Gotti oder als Schaf-Götti erhalten Sie eine Urkunde. Sie dürfen Ihr Lamm und späteres Schaf jederzeit besuchen. Sie können  auch einen Freund, Bekannte, Gottenkind, Verwandte als Schaf-Gotte oder Schaf-Götti einsetzen. Jedes Schaf hat maximal ein Götti oder eine Gotte. Sie dürfen dafür auch jährlich zu Vorzugskonditionen Schaffleisch beziehen.  Die Schafgottis- und göttis werden mit einem Foto von ihrem Schaf auf der Homepage publiziert (man kann auch mit einem «Kunstnamen» auftreten).

 

Schaf-Gotte oder Schaf-Götti wird man für mindestens ein Jahr. Die Patenschaft beginnt mit der Geburt und dauert dann bis zum September des Folgejahres. Anschliessend jeweils um ein Jahr verlängerbar. Sollte das Schaf sterben oder aus gesundheitlichen Gründen geschlachtet werden müssen, so darf das Schaf-Gotti oder der Schaf-Götti ein anderes Schaf wählen und hat absoluten Vorrang.

 

Schaf-Gotti oder Schaf-Götti wird man mit einem einmaligen Beitrag von Fr. 50.00 und einem monatlichen Beitrag von Fr. 5.00 (bzw. pro Jahr Fr. 60.00).

 

Hier die stolzen Gottis und Göttis!

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom eigenen Schaf!

Kaufen Sie bei uns ein Lamm oder ein Schaf ab! Das ist dann Ihr Schaf oder Ihr Lamm. Es darf aber bei uns wohnen und Sie bezahlen ein Pensionsgeld. Als Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin erhalten Sie eine Urkunde. Sie dürfen Ihr Lamm und späteres Schaf jederzeit besuchen. Sie können auch einen Freund, Bekannten, Gottenkind, Verwandten als Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin einsetzen. Jedes Schaf hat maximal einen Eigentümer. Sie dürfen dafür auch jährlich zu Vorzugskonditionen Schaffleisch beziehen. Die Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin werden mit einem Foto von ihrem Schaf auf der Homepage publiziert (man kann auch mit einem «Kunstnamen» auftreten). Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin werden zudem jährlich zu einer «Hof-Versammlung der Schafhalter» eingeladen.

 

Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin wird man für mindestens ein Jahr. Man kauft das Lamm bei Geburt oder später als Schaf und bleibt dann Eigentümer. Es kann frühestens nach einem Jahr auch verkauft werden, aber der Schibli-Hof hat ein Vorkaufsrecht zu Fr. 200. Für den Schafunterhalt und die Betreuung wird ein Pensionsgeld gezahlt. Tierarztkosten gehen zulasten des Eigentümers. Es wird ein Vertrag mit dem Eigentümer abgeschlossen. Die Jungtiere gehören dem Schibli-Hof, dafür können weibliche Schafe günstiger erworben werden.

 

Schaf-Eigentümer oder Schaf-Eigentümerin wird man durch den Kauf eines Lammes für Fr. 100.00 oder durch den Kauf eines Schafes für Fr. 300.00. Pro Monat zahlt man als Pensionsgeld für ein weibliches Schaf (Aue) Fr. 30.00 (pro Jahr Fr. 360.00) und für ein männliches Schaf Fr. 70.00 pro Monat (männliche Schafe müssen auf Kosten des Eigentümers kastriert werden).

Hier die stolzen Eigentümer und Eigentümerinnen!